Doppelmoral ist Gutes kennen, Schlechtes tun.

KRITIKER: "Eure Seiten schwallen mit Idealen und doppelmoralischem Gutmenschengeschwätz. Aber wann haltet Ihr Euch daran?"

Sicherlich zu selten, aber dumm wäre ein Geschwätz, wenn es anstelle des Guten die Unzulänglichkeiten zur Tugend erklärte. Darum hat die Doppelmoral immerhin eine Moral der doppelten Unmoral voraus.
Markus Rabanus200905

Doppelmoral, 1.Variante: "Gutes kennen, Schlechtes wollen"

Dann ist es >> Lüge, Heuchelei, Täuschung, Betrug usw.

Doppelmoral, 2.Variante: "Gutes kennen, schlechtes Können"

Wenn jemand nicht schafft, so zu sein, wie er möchte, wenn also Einsicht und Tun auseinanderfallen, dann ist es Unzulänglichkeit, kann Ansporn sein.

Jemandem Doppelmoral vorzuwerfen, kann Sinn machen, aber oft macht es mehr Sinn, den der Doppelmoral Verdächtigen auf das Positive zu verpflichten.

Doppelmoral, 3.Variante >> zweierlei Maß

msr-200609/200905

--------------------------------------------

2018-10-24:

msr
: Kritik an der Doppelmoral von Sozialdemokraten sollte sich nur jemand erlauben, wessen Moral sozialdemokratischer wäre - und sei es als christdemokratische Moral.
Denn Jesus trug keine Rolex ;-) und sein Porsche war ein Esel.

Stephan J. : Jesus hat aber auch nicht aus Prinzip gegen Eigentum oder Wertgegenstände gepredigt. Auch nicht andere aufgrund ihres Besitzes diffamiert.

msr: Na, falls Sie Christdemokrat sind, setze ich in solcher Sache einfach mal verschärftes Interesse voraus und gebe folgenden Literaturtipp:

Matthäus 6, 19: "Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden, wo Motten und Rost sie fressen und wo Diebe einbrechen und stehlen."

Das lässt sich schwerlich in uminterpretieren.

Und Jesu Forderung gleich hinterher: "Schätze im Himmel sammeln".

Oder auch, wie es bei drei Evangelisten unisono verlautet: "Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt.“ - Also möglich, aber schwierig ;-)

Nun will ich jedoch nicht verschweigen, dass es auch Sprüche gibt, die den Neid verurteilen, denn in den 10 Geboten heißt es immerhin, dass niemand jemandes Haus und Weib begehren dürfe.
Hmm, ab und an schwierig, aber ebenfalls machbar ;-)

>> Doppelunmoral, Doppelzüngigkeit, Gewissen

Falsche These >> "Moral hat in der Außenpolitik nichts zu suchen" 20110110

 Morallexikon    Dialogie    

  Dialog-Lexikon    Zuletzt