CDU/CSU Parteien/Organisationen  

www.initiative-dialog.de

CDU und CSU befürworten zwar nicht mehr die Atomenergie, aber noch immer die "atomare Abschreckung", doch bei deren Versagen wäre überhaupt alles zu spät für den "Ausstieg".

zur WebSite der  www.CDU.de   www.CSU.de     BLOG    FORUM

Ihrem Selbstverständnis nach eine "Volkspartei". Schon an dieser Definition scheiden sich die Geister - und dennoch ist sie zutreffend, denn ganze Regionen werden von CDU und CSU dominiert, quer durch alle Schichten.


Es braucht in allen Parteien >> Parteireformen

Wie sinnvoll ist das "C" von CDU und CSU ?

Das "C" steht für christlich, aber die Christen in der CDU/CSU sind vermutlich von kaum besser als die parteilosen Christen und Christen anderer Parteien.

Das "C" ist Anspruch und Verpflichtung.
Menschen, die einen solchen Anspruch geltend machen, sollten sich immer daran messen und erinnern lassen.
z.B.: Würde sich Jesus in einen Bomber setzen?

Wem "christliche Politik machen" als Anspruch zu hoch ist, weil "ohne Schwert" keine Politik zu machen ist, wie es auch mir scheint, soll solche/seine Politik dann aber nicht "christlich" nennen. Das bliebe Etikettenschwindel und auch aus religiöser Sicht Missbrauch des Gottesbezugs (siehe 1.Gebot).

Zum "C" gehört auch die Frage, ob eine Volkspartei überhaupt konfessionell definiert sein soll - oder man müsste überlegen, wie zu gewährleisten ist, dass eine "M"-Partei (=Muslim-Partei) politisch nicht automatisch konkurriert, sondern kooperiert. Was würden die CDU-Mitglieder meinen, wenn sich eine "Muslim-Partei" etabliert? Wie würden sich Christen fühlen, wenn sie einer Muslim-Partei beitreten sollen? Wie fühlen sich Muslime, die der "C"-Union beitreten sollen?

Wer hat Sensibilität für solche Fragen? Es braucht sie. Sonst klappt keine Integrationspolitik.

Mit anderen Worten: Ich halte es im Sinne des Christentums nicht für wünschenswert, dass sich Parteien, die allerlei Schnödem verpflichtet sind und für Machtkämpfe und Raketen stehen, religiöse Titel bemühen.
Und ich halte religiöse Bezeichnungen auch nicht für vereinbar/konsequent mit der erforderlichen Säkularität des Staates.

Vereine mögen so heißen, aber nicht Parteien, deren Selbstverständnisse und verfassungsgebotene Rolle dem säkularen Staat verpflichtet sind.

Die Menschheit lernte in den letzten Jahrzehnten viel hinzu. Auch wir Deutschen lernten dazu. So sollte man die Kraft haben, sich von lieb gemeinten Gewohnheiten zu verabschieden, wenn sie so lieb gar nicht sind, sondern unnötig die Gesellschaft spalten.

-markus rabanus-2001/2008   >> Diskussion

siehe auch das Thema >> Christliche Werte

Im Zusammenhang mit dem Rechtsextremismus machten uns einige Kampagnen des konservativen Lagers wenig Freude:  

Unterschriftenaktion gegen die doppelte Staatsbürgerschaft

Das Staatsbürgerschaftsrecht mag man sehen, wie man will, aber diesbezügliche Fragen sind zu brisant und zu kompliziert, um die richtigen Antworten auf Bürgersteigen zwischen Einkaufstüten und Pommesbuden zu finden. 
Überhaupt sind solche Rechtsfragen niemals nur plebiszitär und in unserem Land allein zu beantworten, sondern in Verantwortungsgemeinschaft mit der Europäischen Union, im Abgleich mit den weltweiten Anforderungen zur Aufnahme von Flüchtlingen und Armutsmigranten - und schließlich mit dem Asylrecht unserer Verfassung.

Die "Leitkultur"

Ein zeitgemäßer Kulturbegriff würde sich dadurch auszeichnen, dass er sich nicht abschottet, aber das verfehlt der Begriff "Leitkultur" in seinen spontanen Ausdeutungen oder würde eher noch kontraproduktiv, denn auf dem historischen Hintergrund des Nationalsozialismus mit seiner Herrenmenschen-Ideologie als einer seiner Leitmotive vollends in die Irre führen.
Nur wenn "Leitkultur" direkt mit "Multikultur" identifiziert würde/werden könnte, würde er dem grundgesetzlich Pluralismusgebot gerecht wird.

Konservativer Antifaschismus

Den Konservativen den Antifaschismus zu bestreiten ist einfach und ungerecht zugleich:
"einfach", weil sich viele Konservative gegen den Antifaschismus verwahren, 
"ungerecht", weil die Gründe konservativer Distanz zum Antifaschismus ignoriert werden. Und ein nicht von der Hand zu weisender Grund ist, dass die politische Linke den Antifaschismus für sich und häufig genug gegen die Konservativen vereinnahmt. Hingegen genügt ein Blick in die Geschichte, um zu erkennen, dass der Faschismus ganz wesentlich von der fehlenden antifaschistischen Solidarität der Konservativen und Linken profitierte.
Und auch unbestreitbar ist, dass viele Konservative sich dem Faschismus widersetzten - oft mit allen Konsequenzen.

 

Konservative Politik insgesamt

Unsere Initiative-Dialog hat keine Veranlassung, sich irgendwie pro oder contra konservative Politik zu positionieren, denn in demokratischen Gesellschaften widerstreiten beharrende und reformierende Kräfte stets und auch organisationsintern werden sich solche Interessenkonflikte kaum vermeiden lassen, sondern eher erwünscht sein, wenn eine bestimmte Bedeutung in der Gesellschaft erreicht ist und gewahrt werden soll.

Ärgerlich und unverzeihlich war allerdings meiner Meinung nach das Bekenntnis der Partei-Chefin Merkel zum Irak-Krieg

msr/200103               was heißt "überparteilich"  KLICK


CDU Parteivorsitz Diskussion 2018  20181108

CSU-Affront gegen Religionsfreiheit   20150313

CDU Einbürgerungstest  20110731

skurrile CSU-Propaganda gegen die GRÜNEN  20110114

offener Brief an >> Horst Seehofer  Oktober 2010

CDU feiert Mitgliederverluste 200807

CSU-Affäre- Bespitzelung einer Stoiber-Kritikerin 20061223

EU-Verfassungspolitik von CDU-CSU

CDU-Zentrale 

CDU   CSU  

Wie sinnvoll ist das "C" von CDU und CSU ?

Was sind >> Atomwaffenchristen ?

Personal

Ilse Aigner CSU

Ole von Beust CDU  

Heiner Geißler CDU

Glos, Michael  CSU

Peter Hintze  CDU

Guttenberg CSU

Volker Kauder  CDU 

Julia Klöckner  CDU

Friedrich Merz  CDU

Ursula von der Leyen  CDU

Heinrich Lummer  CDU

Merkel, Angela CDU

Ronald Pofalla CDU

Ruprecht Polenz CDU

Peter Ramsauer   CSU

Markus Söder   CSU

Erika Steinbach CDU

Stoiber, Edmund CSU

Strauß, Franz-Josef CSU

Richard von Weizsaecker  CSU

Parteien im Dialog 

Diskussion  Bundestagswahl 2002 

Kampagne >> CDU wählen ???   gehacktes Forum    neues Forum

www.initiative-dialog.de

Foto: CDU-Zentrale    CDU-CSU-FORUM      die anderen Parteien        Dialog-Lexikon

CDU/CSU-Stichworte: CDU/CSU-Afghanistanpolitik  CDU/CSU-Afrikapolitik  CDU/CSU-Amerikapolitik  CDU/CSU-Antifapolitik  CDU/CSU-Araberpolitik  CDU/CSU-Arbeitsmarktpolitik  CDU/CSU-Asienpolitik  CDU/CSU-Atomenergiepolitik  CDU/CSU-Atomwaffenpolitik  CDU/CSU-Außenpolitik  CDU/CSU-Baupolitik  CDU/CSU-Behindertenpolitik  CDU/CSU-Bildungspolitik  CDU/CSU-Bundespolitik  CDU/CSU-Chinapolitik  CDU/CSU-Diätenpolitik  CDU/CSU-Drogenpolitik  CDU/CSU-Energiepolitik  CDU/CSU-Entwicklungshilfepolitik  CDU/CSU-Europapolitik  CDU/CSU-Familienpolitik  CDU/CSU-Finanzpolitik  CDU/CSU-Föderalismuspolitik  CDU/CSU-Forschungspolitik  CDU/CSU-Frankreichpolitik  CDU/CSU-Frauenpolitik  CDU/CSU-Gesundheitspolitik  CDU/CSU-Gewerkschaftspolitik  CDU/CSU-Hochschulpolitik  CDU/CSU-Indienpolitik  CDU/CSU-Innenpolitik  CDU/CSU-Irakpolitik  CDU/CSU-Iranpolitik  CDU/CSU-Islampolitik  CDU/CSU-Israelpolitik  CDU/CSU-Jugendpolitik  CDU/CSU-Justizpolitik  CDU/CSU-Kirchenpolitik  CDU/CSU-Kulturpolitik  CDU/CSU-Kurdenpolitik  CDU/CSU-Länderpolitik  CDU/CSU-Landwirtschaftspolitik  CDU/CSU-Medienpolitik  CDU/CSU-Minderheitenpolitik  CDU/CSU-NATO  CDU/CSU-Palästinenserpolitik  CDU/CSU-Polenpolitik  CDU/CSU-Politik  CDU/CSU-Rentenpolitik  CDU/CSU-Russlandpolitik  CDU/CSU-Schulpolitik  CDU/CSU-Sektenpolitik  CDU/CSU-Seniorenpolitik  CDU/CSU-Sozialpolitik  CDU/CSU-Sportpolitik  CDU/CSU-Steuerpolitik  CDU/CSU-Türkeipolitik  CDU/CSU-Umweltpolitik  CDU/CSU-Verbraucherschutzpolitik  CDU/CSU-Verfassungspolitik  CDU/CSU-Verkehrspolitik  CDU/CSU-Verteidigungspolitik  CDU/CSU-Wahlkampf  CDU/CSU-Wirtschaftspolitik  CDU/CSU-Wohnungspolitik  facebook.com/CDU  facebook.com/CSU  facebook.com/cducsubundestagsfraktion  

CDU/CSU-Organisation  CDU/CSU-Internes  CDU/CSU-Vorsitzende  CDU/CSU-Pressesprecher  CDU/CSU-Koalitionen  CDU/CSU-Parteigeschichte  CDU/CSU-Mitglieder CDU/CSU-Mitgliederzahlen  CDU/CSU-Medien  CDU/CSU-Jugendverband  CDU/CSU-Unternehmervereinigung  CDU/CSU-Arbeitnehmervereinigung  CDU/CSU-Frauenvereinigung  CDU/CSU-Parteitage  CDU/CSU-Parteiprogramm  CDU/CSU-Bundestagsfraktion  CDU/CSU-Bundesvorstand  CDU/CSU-Landesvorstand  

CDU/CSU-Baden-Württemberg  CDU/CSU-Bayern  CDU/CSU-Berlin  CDU/CSU-Brandenburg  CDU/CSU-Bremen  CDU/CSU-Hamburg  CDU/CSU-Hessen  CDU/CSU-Mecklenburg-Vorpommern  CDU/CSU-Niedersachsen  CDU/CSU-Nordrhein-Westfalen  CDU/CSU-Rheinland-Pfalz   CDU/CSU-Saarland  CDU/CSU-Sachsen  CDU/CSU-Sachsen-Anhalt  CDU/CSU-Schleswig-Holstein  CDU/CSU-Thüringen  CDU/CSU-Internationale

mehr im Forum